Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Über

Ich bin ein Buecherwurm und immer auf der Suche nach neuen interessanten Buechern. Da ich weiss, dass es anderen genauso ergeht, moechte ich mit diesem Blog einfach ueber gelesene Buecher schreiben und was ich von den jeweiligen Buechern halte. Denn es gibt jede Menge Buecher, so viele dass man sie gar nicht alle lesen kann... warum sollte man sich nicht die Rosinen herauspicken?! :-D

Alter: 31
 


Werbung




Blog

Samantha Shannon - The Bone Season: Die Träumerin

Klappentext des Buches: Sie ist stark, sie ist schnell, und sie kann etwas, was sonst niemand kann: die Gedanken anderer auskundschaften. In einer Welt, in der Freiheit verachtet und Träume verboten sind, wächst die junge Paige zu einer Kämpferin heran. Doch dann wird sie erwischt und in eine geheime Stadt verschleppt, in der ein fremdes Volk herrscht, die Rephaim. Und wo sie Arcturus trifft, den jungen Rephait mit den goldenen Augen. Er ist das schönste und unheimlichste Wesen, das sie je gesehen hat. Seine Gedanken sind ihr ein Rätsel. Und ausgerechnet ihm soll Paige von nun an als Sklavin dienen…

Hier kommt ein weiterer Fantasytipp von mir. Es ist das 1. Buch der jungen Autorin, jedoch gut geschrieben und sie baut eine interessante Fantasywelt auf. Man taucht ein in eine völlig andere Welt. Irgendwie hat mich das Buch mit der Protagonistin etwas an die Panem - Reihe erinnert. Paige lebt in keiner Friede - Freude - Eierkuchen - Welt, aber dennoch hat sie dort ihren Platz und weiß, wo sie hingehört. Als sie jedoch in der fremden Stadt landet, erwacht erst recht die Rebellin in ihr. Sie muss sich Arcturus unterordnen, womit sie nicht zurecht kommt und trotzdem schafft sie es zu überleben. Denn langsam aber sicher, versteht sie, dass ihre "Beziehung" zu Arcturus ein Geben und Nehmen ist. Jedoch lauern überall Gefahren, die sie irgendwie umschiffen muss.

Hoch erfreut habe ich nun fest gestellt, dass im September 2015 nun endlich Band 2 bei uns erscheint!

1.7.15 20:29, kommentieren

Werbung


Marc Elsberg - Blackout: Morgen ist es zu spät

Klappentext des Buches: An einem kalten Februartag brechen in Europa alle Stromnetze zusammen. Der totale Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano vermutet einen Hackerangriff und versucht, die Behörden zu warnen – erfolglos. Als Europol-Kommissar Bollard ihm endlich zuhört, tauchen in Manzanos Computer dubiose Emails auf, die den Verdacht auf ihn selbst lenken. Er ist ins Visier eines Gegners geraten, der ebenso raffiniert wie gnadenlos ist. Unterdessen liegt ganz Europa im Dunkeln, und der Kampf ums Überleben beginnt …

Hier mal etwas ganz anderes zu lesen. :-) Ich würde dieses Buch jetzt nicht als total spannenden Thriller bezeichnen. Es ist ein ernstes Thema und könnte jederzeit bei uns mal passieren. Auch wenn das Buch nicht DIE Spannung aufbaut, sondern immer eher kurz davor bleibt... durch die verschiedenen Kapiteln (Wechsel der Perspektive, verschiedene Personen mit unterschiedlichem Rang / Namen / Arbeitsgebieten) interessant genug gestaltet, dass ich immer wissen wollte, wie geht es weiter oder was steckt denn nun genau dahinter? Zumal irgendwann die Perspektive des Verursachers hinzu kommt... Außerdem ist es wirklich erschreckend, was passiert, wenn für viele Tage der Strom weg ist, welche Konsequenzen das für uns alle hat und wie abhängig wir von Elektrizität sind!

1.7.15 20:15, kommentieren