Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem

Klappentext:
Gerri schreibt Abschiedsbriefe an alle, die sie kennt, und sie geht nicht gerade zimperlich mit der Wahrheit um. Nur dummerweise klappt es dann nicht mit den Schlaftabletten und dem Wodka - und Gerris Leben wird von einem Tag auf den anderen so richtig spannend. Denn es ist nicht einfach, mit seinen Mitmenschen klarzukommen, wenn sie wissen, was man wirklich von ihnen hält!


Ich kenne Kerstin Gier bisher nur als Jugendbuchautorin (Edelsteintrilogie, Silbertrilogie). Allerdings bin ich dann kürzlich über dieses Buch von ihr gestolpert... Es las sich gut und ich habe mich amüsiert. Es war witzig geschrieben, ohne zu abgedreht zu sein (Sophie Kinsella ist mir z.B. schon zu abgedreht im Wortlaut) und die Protagonistin ging mir auch nicht auf den Nerv. Abgesehen davon vielleicht, dass sie bei dem momentanen Tief in ihrem Leben gleich an so ein hartes Mittel wie Suizid denkt und sie dann doch recht flott dahinter kommt, dass es anderen wohl noch schlechter geht. Als leichte Lektüre für zwischendurch (im Garten? im Urlaub auf der Poolliege ) durchaus zu empfehlen!

4.5.15 20:04

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen