Categories

Letztes Feedback

Meta





 

Nicholas Sparks - Weg der Träume

Klappentext des Buches: Abgesehen von seinem kleinen Sohn Jonah gibt es wenig Licht im Leben von Miles Ryan. Seit dem Unfalltod seiner Frau wohnt er zurückgezogen, sein einziges Ziel ist, den flüchtigen Fahrer zu finden. Neue Hoffnung tritt in sein Leben, als er sich wider Erwarten noch einmal heftig verliebt: in Sarah, die Lehrerin seines Sohnes. Sarah ist selbst gezeichnet, sie muss eine schwere Enttäuschung verarbeiten. Langsam lässt sie sich auf die neue Liebe ein. Als aber Miles die erschreckende Wahrheit über den Unfall herausfindet, steht mit einem Mal alles, was den beiden von Bedeutung schien, in Frage.

Vorweg: Ich habe, bis auf den neusten, alle Nicholas Sparks Romane gelesen und bin ein riesiger Fan. Gerade in den ersten 12 Romanen schafft Sparks es mich so an die Geschichte zu fesseln, dass ich das jeweilige Buch nicht aus der Hand legen mag und die Bücher regelrecht verschlinge und ich habe alle seine Bücher mindestens schon 3 Male gelesen. In der Regel lese ich Bücher nicht so oft erneut, da ich die Geschichte ja kenne und es gibt noch sie viele Geschichten / Romane, die ich lesen möchte. Aber Sparks schafft es mich an seine Geschichten zu haften.

Dieses Buch ist jedoch eines der wenigen Bücher von ihm, die ich in Endlosschleife lesen kann. Die Geschichte ist einfach Herzschmerz pur und ich glaube, es ist die Komponente des Kindes in der Geschichte, die die beiden Liebenden verbindet und die Geschichte daher einfach so schön macht. Zumindest in meinem Falle. Es ist kein tiefschürender Roman, einfach eine wunderschöne Liebesgeschichte. Gerade für Zwischendurch eine schöne Abwechslung, wenn man keine "harte Kost" lesen mag oder etwas fürs Herz braucht. :-D

31.5.15 12:10

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen