Categories

Letztes Feedback

Meta





 

John Green - Das Schicksal ist ein mieser Verräter

Klappentext des Buches: Hazel muss bald sterben, denn sie hat unheilbaren Krebs. In einer Selbsthilfegruppe triff sie auf Augustus. Gus ist intelligent, witzig, umwerfend schlagfertig und geht offensiv mit seinem Schicksal um. Trotz ihrer Krankheit und Unerfahrenheit verlieben sich Hazel und Gus ineinander. Die beiden erfahren, dass sich die Liebe unter allen Umständen lohnt und dass sie das Leben bis zum letzten Tag feiern wollen.

Einige werden vielleicht den Film kennen, da das Buch verfilmt wurde. Ich habe bisher nur das Buch gelesen... Es war total schön, aber genauso traurig! Das Buch beschreibt wie das Leben ist. Es ist kein Zuckerschlecker und vieles läuft oft überhaupt nicht so wie es sein sollte. Dennoch lässt sich vieles ertragen, wenn man geliebte Menschen um sich hat. In diesem Fall finden sich Hazel und Gus und auch wenn ihre Tage gezählt sind, lohnt es sich eben trotzdem noch Liebe zu verschenken und zu teilen. Ein Buch ohne Happy End und ich habe am Schluss wirklich geheult, was mir selten passiert! Dennoch finde ich es ganz klar lesenswert!!!

1.7.15 20:39

Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen